Aubergine

Die Aubergine ( Solanum melongena) beziehungsweise Eierfrucht ist eine subtropische Pflanzenart, die zur Gattung der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae) gehört. Erfahren Sie mehr über Aubergine

Schützen

Pflegen

Mehr über: Aubergine

Allgemein

Die Aubergine (Solanum melongena) beziehungsweise Eierfrucht ist eine subtropische Pflanzenart, die zur Gattung der Familie der Nachtschattengewächse (Solanaceae) gehört. Es sind mehrjährige, meist einjährig kultivierte, krautige, teilweise leicht verholzende Pflanzen mit einer Höhe von 50 bis 150 cm. Ursprünglich stammt die Aubergine aus Asien, genauer aus Ostindien. In der heutigen Zeit sind Japan, China, Türkei sowie Spanien die wichtigsten Anbaugebiete.

Standort/Pflege

In unseren Breiten gelingt der Anbau von Auberginen in der Regel meist nur im Gewächshaus. Die optimal Temperatur beträgt 25 Grad Celsius, da die Pflanze wärmeverwöhnt ist. Eine hohe Luftfeuchtigkeit mag die Pflanze nicht. Sobald die Temperaturen unter 15 Grad fallen, wächst die Aubergine nur noch schwach. Bei Berücksichtigung der Temperatur ist ein Freilandanbau bedingt möglich. Der Boden für die Pflanzen sollte tiefgründig und humos sein. Ein schwachsaurer pH-Wert ist günstig. Die Aubergine wird während der gesamten Kulturdauer mehrmals in geringen Dosen gedüngt. Wenn die ersten vier richtig ausgebildeten Blätter erscheinen, düngt man mit organischen Flüssigdünger. Man kann bis Ende August zum Bespiel mit Brennnesselsud nachdüngen. Regelmäßiges Gießen ist für die Aubergine sehr wichtig, durch ihre großen Blätter verdunstet sehr viel Wasser.

Schädlinge/Krankheiten

Die Aubergine ist relativ robust gegen Krankheiten und Schädlinge. Gelegentlich treten Blattläuse auf, die aber gut in den Griff zu bekommen sind. Pflanzen die im Gewächshaus stehen werden öfters von der weißen Fliege befallen. Die am häufigst auftretende Pilzkrankheit an der Aubergine ist Grauschimmel. Wenn das Laub möglichst trocken gehalten wird, und regelmäßig im Gewächshaus gelüftete wird, kann man den Pilzbefall gut vorbeugen.