Kamelie

Die Kamelie (Camellia japonica) erfreut sich in den letzten Jahren großer Beliebtheit. Erfahren Sie mehr über Kamelie

Schützen

Pflegen

Mehr über: Kamelie

Die Kamelie (Camellia japonica) erfreut sich in den letzten Jahren großer Beliebtheit. An das Klima adaptierte Pflanzen vertragen leichte Fröste bis maximal -5 Grad. Darüber hinaus ist es wichtig der Pflanze einen Winterschutz zu geben. Entsprechend geschützt, kann die Kamelie Frösten bis zu -15 Grad trotzen. Spätfröste und winterliche Sonne, bei langanhaltenden Frostperioden, können ein Problem darstellen. In solchen Fällen ist eine Überwinterung im Wintergarten oder Gewächshaus ratsam. Ursprünglich kommt die eng mit dem Teestrauch verwandte Pflanze aus Ostasien. In Europa findet überwiegend die im Frühjahr blühende Camelia japonica eine breite Verwendung. Als willkommene Abwechslung wird immer häufiger die im Herbst blühende Camelia sasanqua gepflanzt. Die immergrünen Sträucher (manchmal auch mit Stamm erzogen) werden zwischen 1, 60 und 6,00 Meter hoch.